Winter in der Eifel. Das ist purer Genuss für alle Sinne. Ob nun draußen in der Natur, bei langen Wanderungen und gemütlichen Winterspaziergängen oder auch bei dem einen oder anderen Indoor-Abenteuer. Denn auch „Indoor“ halten wir in der Eifel ein paar Highlights bereit, die nicht nur für Familien interessante Ausflugsziele bieten. Sie stellen auch eine echte Alternative dar, falls das Wetter dann doch mal nicht mitspielen sollte.

Mit Vollgas ins Ringwerk Nürburg

Von unserem Kurfürstlichen Amtshaus Dauner Burg bis zum legendären Nürburgring ist es nur ein Katzensprung. Zum Glück, denn dort befindet sich auch das Ringwerk Nürburg. Dahinter verbirgt sich  eine Indoor Motorsport-Welt im XXL-Format. Hier können Sie auf Entdeckungsreise, in die Welt des Motorsports, gehen. Im Ringwerk Nürburg überraschen Simulatoren, Fahrgeschäfte oder auch ein 4D Kino auf abenteuerlustige Besucher und Adrenalin-Junkies. Im Ausstellungsbereich des Ringwerkes warten wiederum die Helden des Motorsports und lassen keine Langeweile aufkommen.

Ab in die Grube

Der Bergbau in der Eifel – bei St. Jost und Virneburg kann auf eine lange Geschichte blicken. Das 3 Stollen Besucherbergwerk ‚Grube Bendisberg’ in Langenfeld gibt Einblick in diese spannende Epoche und alte Bergmanns-Traditionen. Das Besucherbergwerk ist ganzjährig geöffnet. Führungen werden am Wochenende und an Feiertagen angeboten – um 11 Uhr, 14 Uhr und 16 Uhr.

Tipp: Den Ausflug ins Bergwerk können Sie auch sehr gut mit einem Besuch in der urigen Bergmannshütte kombinieren. Hier wird zünftige Eifel-Hausmannskost serviert oder wahlweise auch Kaffee und selbstgebackener Kuchen.

Tanz auf dem Vulkan

Die landschaftlichen Zeugen des Vulkanismus sind in der Eifel allgegenwärtig. Wir empfehlen einen Ausflug zum Lava Dome in Mendig, um mehr über den Vulkanismus zu erfahren. Per multimedialer Show, in einem Ausstellungsbereich und in Form eines kleinen Wissenschaftszentrum, mit Versuchs- und Experimentierstationen, wird der Vulkanismus in der Region um den Laacher-See-Vulkan dargestellt.

Tipp: Verbinden Sie den Besuch im Vulkanmuseum mit einer Besichtigung des Basaltlavabergwerkes und/oder mit einer Führung durch den Lavakeller. Öffentliche Führungen finden unter der Woche um 13.30 Uhr statt und am Wochenende um 12 Uhr, 13.30 Uhr und 15 Uhr.

Auf den Spuren der Evolution

Die Evolution ist eine spannende Geschichte, die sich über viele Epochen zieht… und die Geschichte ist sicherlich noch nicht zu Ende. Das Devonium in Waxweiler zeigt spielerisch und interessant die Entwicklung im Zeitalter des Devon – vor rund 400.000.000 Jahren. Zu dieser Zeit lag Waxweiler in einem Flussdelta, man könnte sagen, die Region glich damals dem heutigen Orinoco Delta in Venezuela. Bevor jedenfalls das Zeitalter mit einer Eiszeit endete, welche dann fürs Aussterben vieler Arten verantwortlich war.

Wellnesszeit in der Vulkaneifel

Winterzeit ist Wellnesszeit und daher bieten wir unseren Gästen natürlich hinter unseren dicken Schlossmauern auch einen kuscheligen Wellnessbereich mit Saunen, einem Pool und auch die Möglichkeit Wellness-Anwendungen zu genießen. Doch sollten Sie Lust auf noch mehr Wellness haben, dann finden Sie in der Nähe unseres Kurfürstlichen Amtshauses Dauner Burg ein paar entspannte Wellnessoasen. Wie wäre es z. B. mit einem Wellness-Ausflug. Die Vulkaneifel Therme in Bad Bertrich liegt ungefähr in einer Entfernung von rund 30 Minuten Fahrtzeit. Doch auch das Cascade Erlebnisbad liegt nur rund 40 Kilometer von unserem romantischen Schlosshotel entfernt.

Für einen abenteuerlichen Ausflug packen wir unseren Gästen natürlich auch gern ein Lunch-Paket ein.

Noch mehr winterliche Ausflugstipps für die Eifel haben wir Ihnen in unserem Blogbeitrag „Winterparadies Vulkaneifel“ zusammengefasst: /winterparadies-vulkaneifel