Die Eifel, mit ihren zahlreichen malerischen Burgen und Schlössern, ist nicht nur ein traumhaftes Reiseziel für echte Historik-Fans und hoffnungslose Romantiker. Denn unsere geschichtsträchtigen Bauwerke laden natürlich auch zu einer Reise in die Vergangenheit ein. Dabei ist in der Tat, keine Burg wie die andere. Doch wo verstecken sich wohl die schönsten Burgen in der Eifel und vor allen Dingen, wo verstecken sie sich rund um Daun und unser wunderschönes Kurfürstliches Amtshaus Dauner Burg?

Burg Eltz – Eine Burg wie aus dem Märchen

Die Burg aller Burgen ist wohl die Burg Eltz. Stolz thront sie, seit über 850 Jahren, auf einem steilen Felskopf, zwischen Koblenz und Cochem, in einem engen Seitental der Mosel. Schon aufgrund der Lage und der besonderen Architektur gilt sie für viele als die “Ritterburg” schlechthin. Heute stehen die Türen und Tore auf der Burg Eltz, interessierten Besuchern offen. Täglich zwischen 9.30 Uhr und 17.30 Uhr werden Führungen angeboten. Im Kellergewölbe der Burg lagert eine der bedeutendsten Schatzkammern; eine private Sammlung mit Schmuckstücken, Porzellan, Waffen und Rüstungen sowie Gold- und Silberschmiedearbeiten.
Entfernung von Daun: ca. 50 km

Burg Olbrück – Eine Burg lädt zur Zeitreise

Schon aufgrund der Lage, inmitten des Vulkangebietes, wird die Erd- und Kulturgeschichte auf Burg Olbrück greifbar. Mittelalter und Vulkanismus stoßen hier aufeinander und treffen so ganz nebenbei auf romantische Ansätze (z. B. bei einem Rundgang um die Ruine), die bei genauer Betrachtung aber auch Gedanken zu einer rauen Zeit entstehen lassen. Auf Burg Olbrück kann Geschichte hautnah erlebt werden. Alte Steine treffen auf moderne Unterstützung in Form von professioneller, audiovisueller Technik. Geschichte zum Greifen nah, für Kinder und Erwachsene gleichermaßen spannend gestaltet.
Entfernung von Daun: ca. 50 km

Burg Pyrmont – Eine romantisch-stolze Burg

Erstmalig erwähnt wurde die Burg Pyrmont 1225. Auch heute noch ist der Bergfried der monumentale Mittelpunkt der Burg, nicht nur, weil er bereits aus einiger Entfernung gut sichtbar ist. Wander- und Naturfans kommen hier ebenso auf ihre Kosten, wie hoffnungslose Romantiker. Denn die Burg liegt auf einem mächtigen Schieferfelsen, oberhalb eines rauschenden Wasserfalls und außerdem führt sogar ein Traumpfad (der Pyrmonter Felsensteig – der 2015 zum schönsten Wanderweg Deutschlands gewählt wurde) rund um die mittelalterliche Burg. In den Sommermonaten kann die Burg besichtigt werden.
Entfernung von Daun: ca. 40 km

Burg Satzvey – Eine lebendige Wasserburg

Burg Satzvey in Mechernich wurde erstmalig 1396 erwähnt. Heute gilt sie, sehr verdient, als eine der schönsten Wasserburgen in der Region. Daher ist sie, weit über die Grenzen der Eifel und des Rheinlandes, bekannt. Doch die Burg bietet nicht nur romantische Einblicke. Sehr gelungen verbindet Burg Satzvey Denkmalpflege, Tradition und lebendige Geschichte. Ziel ist es die Historie spielerisch und interessant zu überliefern und modern aufzubereiten.
Entfernung von Daun: ca. 65 km

Burg Stolberg – Eine Burg hebt sich empor

Burg Stolberg, aus dem 12. Jahrhundert, gilt als Wahrzeichen des gleichnamigen kleinen Städtchens. Sie hat wahrlich alles was eine Burg braucht und alles wovon nicht nur kleine Burgfräulein und angehende mutige Ritter träumen. Türme, Wehrgänge und starke Mauern wirken wie aus einem Guss, alles scheint miteinander zu verschmelzen. Rittersaal, Burgkräutergarten, Torburg und Kemenate machen die mittelalterliche Romantik perfekt. Aus dieser perfekten Kombination ist eine ganz besondere Burganlage gewachsen, welche oberhalb des Vichtbachtals, auf einem Kalksteinfelsen, liegt.
Entfernung von Daun: ca. 139 km

Wir geben zu, wir haben nur eine kleine Auswahl der schönsten Burgen in der Eifel vorgestellt. Es gibt natürlich noch viel mehr Burgen oder auch Burgruinen in der Eifel, z. B. Burg Blankenheim, Burg Monschau oder Burg Zievel, um nur noch ein paar weitere Namen zu nennen. 

Schon gewußt: Über 26 malerische Burgen und mehr als 20 geschichtsträchtige Burgruinen sind in der Eifel zu finden.